Presse:


PHILOSOPHIE VON RUNNING RESPONSIBLY
SCHWERPUNKTE VON RUNNING RESPONSIBLY
STANDARDS DER WIRTSCHAFTSETHIK
VERHALTENSKODEX
BESCHAFFUNGSSTRATEGIE
KONTROLLE DER LIEFERANTEN UND PROBLEMBEHEBUNG
SCHULUNG DER LIEFERANTEN
GEMEINSCHAFTLICHE VERPFLICHTUNG
GREEN ROOM
INITIATIVEN/PARTNERSCHAFTEN
PRODUKTSICHERHEIT
FORTSCHRITT UND HAUPTBEREICHE
HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

 

PHILOSOPHIE VON RUNNING RESPONSIBLY top

Wir glauben, dass eine Marke im Laufe der Zeit die Werte der Menschen widerzuspiegeln beginnt, die sie prägen. Unser Ziel ist es, Menschen zum Laufen und aktiv sein anzuregen. Wir wollen dieses Ziel durch Authentizität, Leidenschaft, Konzentration und Energie erreichen. Wir wissen, dass es Integrität, Respekt und Spitzenleistung braucht, um zu diesem Ziel zu gelangen. Diese Prinzipien lassen wir in den Beziehungen mit unseren Kunden wirken - und bringen unser Geschäft damit zum laufen.

Wir bei Brooks wollen nicht nur, dass Sie ein Produkt kaufen. Wir hoffen und vertrauen darauf, dass Sie Gefallen an unseren Produkten finden. Doch unser Interesse geht noch weit darüber hinaus.

Wir interessieren uns für Menschen und für die Welt, die wir miteinander teilen. Wir wollen das Ideal von einem gesunden Geist in einem gesunden Körper verwirklicht sehen. Wir engagieren uns für eine Umwelt, in der Leben langfristig gedeihen kann. Wir fühlen uns verpflichtet, Laufequipment zu entwickeln, das umweltverträglich ist und für Mensch und Natur gut ist.

Bei Brooks dreht sich nicht alles nur darum, wie Geschäfte gemacht werden, sondern vielmehr um eine Lebensart. Es geht uns um die Spuren, die unser Handeln hinterlässt und um die respektvolle Behandlung der Menschen, die unseren Laufschuh herstellen und tragen. Wir haben uns bewusst dazu entschieden, etwas zu verändern. Wir wollen den Gemeinschaftsgedanken unterstützen und einen sozialen Verhaltenskodex schaffen. Und vor allem geht es um ökologische Verantwortung und darum, unseren Teil dazu beizutragen, akzeptable Alternativen zu nicht erneuerbaren und giftigen Materialien, Energiequellen und Herstellungsmethoden zu finden.

Die Menschheit und die Erde zu schützen ist ein lebenslanger Wettkampf. Wir stellen uns der Herausforderung.

 

SCHWERPUNKTE VON RUNNING RESPONSIBLYtop

Brooks fühlt sich dazu verpflichtet, seine Geschäfte im Einklang mit den höchsten Standards der Wirtschaftsethik abzuwickeln sowie die Umwelt und die Menschenrechte zu respektieren. Kurz gesagt: wir kümmern uns um Menschen und um die Welt, die wir miteinander teilen. Wir bemühen uns um eine Umwelt, in der Leben langfristig gedeihen kann. Brooks beteiligt sich aktiv an sozialen Entwicklungen und vor allem an der Gewährleistung von Sicherheit und fairer Behandlung aller Personen, die an der Herstellung und Vermarktung unserer Produkte beteiligt sind.

 

STANDARDS DER WIRTSCHAFTSETHIK top

Ein Geschäft, das man ohne Gewissen führt, wird weder aufblühen, noch begeistern und schon gar nicht Erfolg haben. Brooks unterstützt und befolgt über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehend ethische Wirtschafs­standards, die von unserer Muttergesellschaft festgelegt wurden. Und uns inspirieren die folgenden Worte von Warren Buffet, dem Vorstandsvorsitzenden von Berkshire Hathaway Inc.:

...Ich will, dass die Angestellten sich selbst fragen, ob sie bereit sind, alles, was sie zu tun erwägen als Bericht eines informierten und kritischen Reporters auf der Titelseite ihrer lokalen Zeitung zu sehen, die dann von ihren Ehepartnern, Kindern und Freunden gelesen wird.

 

VERHALTENSKODEX top

Brooks Sports, Inc. (das Unternehmen) fühlt sich dazu verpflichtet in Übereinstimmung mit den höchsten Standards der Wirtschaftsethik, mit Respekt für die Menschenrechte und gemäß der geltenden Gesetze zu handeln. Wir verlangen von unseren Lieferanten, Lizenznehmern, Großhändlern und anderen Geschäftspartnern, die mit uns zusammenzuarbeiten, diese Standards zu erfüllen.

Dem Unternehmen ist bewusst, dass in den Ländern in denen die Waren hergestellt werden unterschiedliche kulturelle, rechtliche und ethische Systeme bestehen. Der Verhaltenskodex legt gewisse grundlegende Anforderungen fest, die alle in- und ausländischen Produktionsstätten erfüllen müssen, ob sie nun dem Unternehmen, Lieferanten, Lizenznehmern oder anderen Geschäftspartnern zugehörig sind.

Einhaltung der Gesetze: Das Unternehmen verlangt von allen Produktionsstätten, die geltenden Gesetze zu befolgen.

Sicherheit und Gesundheit: Alle Produktionsstätten müssen sicher und sauber sein sowie gesetzliche Anforderungen und Bestimmungen hinsichtlich Sicherheit und Gesundheit erfüllen, wenn nicht gar übertreffen. Die Arbeiter müssen gründlich geschult und gut ausgerüstet sein, um ihre Arbeit sicher durchführen zu können.

Kinderarbeit: Personen, deren Alter unter der Schulpflicht des Herstellerlandes liegt oder deren Alter nicht den internationalen Richtlinien der Gewerkschaftsorganisationen entspricht, je nachdem welches höher liegt, dürfen nicht beschäftigt werden. Alle vom Unternehmen autorisierten Produktionsstätten müssen die gesetzlichen Arbeitsanforderungen für die Arbeiten aller Angestellten befolgen, vor allem was die Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen betrifft.

Zwangsarbeit: Jegliche Art von Zwangsarbeit ist verboten.

Belästigung oder Misshandlung: Körperliche Züchtigung oder sonstige Formen von Belästigung, Misshandlung oder Nötigung, ob mental oder physisch, sind strikt verboten.

Diskriminierung: Diskriminierung bei der Einstellung, den Gehältern, Beförderungen, Abmahnungen, Kündigungen oder sonstigen Beschäftigungsbedigungen, die persönliche Eigenschaften, Glauben oder sonstig gesetzlich geschützten Kriterien unterliegen, sind verboten.

Arbeitsstunden: Mit Ausnahme von außergewöhnlichen Geschäftsverhältnissen, dürfen Angestellte
(i) nicht mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten und nicht mehr als 12 Überstunden leisten oder
(b) nicht mehr als die Höchstgrenze für reguläre und Überstunden leisten, die vom Gesetz des Herstellerlandes erlaubt ist und
(ii) im einem Zeitraum von sieben Tagen steht ihnen mindestens ein freier Tag zu.

Löhne und Sozialleistungen: Das Unternehmen verlangt, dass Angestellte angemessen entlohnt werden, einschließlich der Zahlung von Überstunden und Sozialleistungen, die alle geltenden Gesetze und Bestimmungen erfüllen oder sogar übertreffen.

Versammlungsfreiheit: Das Unternehmen respektiert das Recht der Arbeitnehmer auf Versammlungsfreiheit und Tarifverhandlungen.

Umweltbedingungen: Das Unternehmen verlangt die Einhaltung aller regionalen Gesetze zum Schutz der Umwelt. Außerdem sollte das Geschäft so geführt werden, dass weniger Abfälle anfallen und mehr recycled wird, was wiederum zu einer ordnungsgemäßen Lagerung und Entsorgung gefährlicher Materialen führt.

Einhaltung der Zölle: Das Unternehmen hält alle geltenden Zollgesetze ein, erstellt und unterstützt Programme, um illegale Umladungen von Produkten zu verhindern.

Sicherheit: Das Unternehmen unterstützt Sicherheitsmaßnahmen, um die Einführung nicht deklarierter Fracht (Drogen und sonstige Schmuggelware) gegen den illegalen Transport von Produkten zu sichern.

Aufbewahrung von Mitteilungen und Akten: Der Verhaltenskodex muss an einem Ort aufbewahrt werden, der allen Angestellten und Besuchern zugänglich ist (in der jeweiligen Sprache).

Durchführung: Das Unternehmen beschäftigt sowohl interne als auch externe Wirtschaftsprüfer, um die Über­einstimmung mit dem Kodex an allen Standorten des Unternehmens zu gewährleisten. Das Unternehmen unterhält detaillierte Aufzeichnungen aller Produktionsstätten, um die Einhaltung dieses Grundsatzes zu bestimmen.

Verstöße: Bei Verstößen gegen den Verhaltenskodex kontaktieren Sie das Unternehmen in
P.O. Box 90015
Bowling Green, KY 42102-9015
oder rufen Sie in der Personalabteilung unter (270) 781-6400 an.

 

BESCHAFFUNGSSTRATEGIE top

Schön Sie kennenzulernen, schlagen Sie ein! - Dieses Motto trifft nicht auf Brooks zu. In unseren Bemühungen, solide, dauerhafte und gegenseitig förderliche Geschäftsbeziehungen aufzubauen, sind wir sehr vorsichtig bei der Auswahl von Lieferanten. Bevor wir eine Geschäftsbeziehung aufbauen, stellen wir sicher, dass jeder Lieferant unsere sozialen Standards einhält. Wir besichtigen die Produktionsstätte, sehen uns die Betriebsanlagen an und lassen einen Audit zur Einhaltung der sozialen und Sicherheitsstandards durch eine dritte Person durchführen. Unser Qualitätsverständnis lässt uns nach Geschäftspartnern mit den besten Produktionsstätten und Arbeits­bedingungen suchen.

 

KONTROLLE DER LIEFERANTEN UND PROBLEMBEHEBUNG top

Wie können wir sicherstellen, dass unsere Geschäftspartner ein gutes Arbeitsumfeld unterstützen? Wir kontrollieren unsere Produktionsstätten durch regelmäßige Besuche und Berichte über allgemeine Bedingungen, die wir von unseren internen Qualitätskontrolleuren vor Ort erhalten. Zudem werden alle Produktionsstätten zu Anfang der Partnerschaft überprüft und anschließend in einem jährlichen Turnus durch einen unabhängigen Auditor besucht, der die Sicherheits- und Arbeitsbedingungen überprüft. Diese Audits werden nicht angekündigt und beinhalten eine materielle Prüfung der Produktionsstätte, eine Überprüfung der Dokumente und Verfahren sowie Gespräche mit Mitarbeitern. Nach jedem Audit wird innerhalb von 60 bis 90 Tagen eine Nachüberprüfung vorgenommen, um die fortbestehende Einhaltung und Behebung der berichteten Probleme zu überprüfen.

 

SCHULUNG DER LIEFERANTEN top

Niemand bekommt gerne ein Regelhandbuch ausgehändigt. Wir bevorzugen vielmehr eine ganzheitliche Vorgehensweise für Schulungen im Kundendienst. Wir sind gerne auf einer Augenhöhe mit unseren Partnern, um sie in sozialen und ökologischen Angelegenheiten fortzubilden und gemeinsam daran zu arbeiten, grundlegende Ursachen bei Problemen mit der Einhaltung ausfindig zu machen und andauernde Verbesserungen zu bewirken. Lieferanten lernen etwas über das Arbeitsrecht des Herstellerlandes, über Verantwortung für die Umwelt, über Sicherheit in der Beschaffungskette und über die Grundsätze des Projektmanagements im Kundendienst. Die Inhalte der Schulung vor Ort sind auf besondere Bedürfnisse anpassbar. Durch einen Fragebogen, den die Lieferanten ausfüllen, können sie selbst bestimmen, was sie lernen möchten. Wir bieten dies allen Geschäftspartnern kostenlos an und stellen den Teilnehmern den Fragebogen in der Landessprache zur Verfügung. Wir sorgen sogar für die Verpflegung!

 

GEMEINSCHAFTLICHE VERPFLICHTUNG top

Brooks Ziel, Menschen für das Laufen und aktiv sein zu begeistern erstreckt sich auf unser unternehmensweites Programm Run B'cause. Das Programm unterstützt Organisationen, Einzelpersonen und Events, die unsere Leidenschaft für Sport und einen gesunden Lebensstil teilen und stellt Sachleistungen in Form von Produkt­spenden zur Verfügung.
Angestellte erhalten außerdem jedes Jahr bezahlte Freizeit, um an gemeinschaftlichen Gruppenprojekten teilzunehmen und kommen so in den Genuß verschiedener Aktivitäten im Umfeld von Brooks; wir sind nur so stark wie unsere Gemeinschaft. Es liegt an uns Verantwortung zu übernehmen, um einen positiven Einfluss auf den Planeten und auf die Menschen auszuüben, mit denen wir diesen teilen.

 

GREEN ROOM top

Außer guten Laufschuhen braucht es zum Laufen nicht viel mehr als Energie und Lust. Keine Mitgliedsgebühren, keine Reisekosten, keine Skipässe oder Platzgebühren. Die einzigen Bedingungen, um einen guten Lauf zu genießen, sind eine sichere Lauffläche, frische Luft und frisches Wasser.

Wir von Brooks sind untrennbar mit der Natur verbunden. Das zeigt sich in der Art, wie wir unsere Materialien auswählen und wie wir unsere Laufschuhe herstellen, aber auch darin, wie unsere Produkte verwendet werden, und was mit ihnen am Ende ihres Lebenszyklus passiert.

Authentizität und Präzision bestimmen unser Handeln. Wir wissen, dass wir nicht einfach nur ein Produkt entwickeln, sondern dass wir ebenso Nebenprodukte mit ökologischem Einfluss entwickeln. Wir sind uns dieser Tatsache bewusst und arbeiten unermüdlich daran, unsere Leistungen den Bedürfnissen unseres sich verändernden Planeten anzupassen.

Besuchen Sie unseren Green Room und erfahren Sie mehr darüber, wie wir versuchen, unsere Verantwortung zum Schutz der Umwelt umzusetzen.

 

INITIATIVEN/PARTNERSCHAFTEN top

Brooks arbeitet aktiv mit nahmhaften Outdoor-Herstellern und Umweltorganisationen zusammen, um Ideen auszutauschen und unsere momentanen Geschäftspraktiken und deren Einfluss auf die Menschen auf der Erde zu analysieren. Zum Beispiel:

Wir sind ein aktives Mitglied der Outdoor Industry Association (OIA) Eco Working Group (Ökologische Arbeitsgruppe des Outdoor-Branchenverbands). Die Eco Working Group (EWG), die aus mehr als 60 Outdoor-Firmen besteht, wurde 2007 von der OIA gegründet, um Probleme der Umweltverträglichkeit in Bezug auf die Outdoor-Industrie zu ergründen. Zusätzlich zu den allgemeinen Gruppenzusammenkünften und Aktivitäten sind Angestellte bei Brooks Mitglieder der Teilgruppen EWG's Materials and Consumer Packaging (Materialien und Endverbraucher-Verpackungen).

Brooks hat vor kurzem eine Partnerschaft mit dem Bainbridge Graduate Institute geschlossen, um unsere umweltverträglichen Geschäftspraktiken zu bewerten. Nach einer ersten Einschätzung von Brooks sozialem und ökologischem Einfluss hat uns das Institut beraten, wie wir zusätzliche Verbesserungen jenseits der bereits etablierten Programme vornehmen können. In Folge dessen haben wir unter anderem Verbesserungen in Bereichen wie Büroabläufen, Schuhdesign und Entwicklungsverfahren, Marketing und Kommunikation sowie zur Bewertung der CO2-Bilanz vorgenommen.

Brooks ist außerdem Mitglied von Business for Social Responsibility (BSR), einer gemeinnützigen Gesellschaft, die sozial verträgliche Unternehmenslösungen für viele weltweit führende Unternehmen zur Verfügung entwickelt. Durch Beratungsdienste, Zusammenkünfte und Untersuchungen, arbeitet BSR mit Unternehmen und beteiligten Stakeholdern aller Art zusammen, um eine gerechtere und nachhaltige Weltwirtschaft zu entwickeln. Brooks ist Mitglied der sich halbjährlich treffenden BSR Ethical Sourcing Working Group (Arbeitsgruppe über ethische Beschaffung). Dort werden Themen wie soziale Verantwortung, ökologische Trends und Partnerschaftsmöglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitserziehung und Arbeitsbedingungen in der globalen Versorgungskette diskutiert. Zudem können bewährte Methoden untereinander ausgetauscht werden.

Wir wissen, dass Umweltverträglichkeit ein Prozess ist, und entwickeln weiterhin unterstützende Maßnahmen auf langfristiger Basis. Zur Zeit arbeiten wir mit Beratern für Umweltverträglichkeit von OASIS Environmental und Sustainable Business Consulting zusammen, um unsere Entwicklung voranzutreiben.

Neben den aufgelisteten Mitgliedschaften arbeitet Brooks mit den folgenden Branchenorganisationen zusammen:

BioEnvironmental Polymer Society
Society of Plastics Engineers’ Environmental Plastics Technical Division
American Society for Testing and Materials’ Environmental Plastics Technical Committee
Conservation Alliance

 

PRODUKTSICHERHEIT top

Brooks Sport bescheinigt hiermit, dass unsere Produkte mit allen geltenden Richtlinien, Verboten, Standards und Bestimmungen gemäß des Consumer Product Safety Improvement Act (Produktsicherheitsgesetz der USA) von 2008 übereinstimmen. Allgemeine Konformitätsbescheinigungen sind für Einzelhändler und den amerikanischen Zoll per E-Mail unter CPSIA@brooksrunning.com oder beim Brooks Kundenservice unter 877-427-5296 erhältlich. Zudem zählt Brooks momentan mehr als 140 Chemikalien, die zur Verwendung in unseren Produkten untersagt sind. Darüber hinaus sind wir gerade dabei, ein Programm zur Überprüfung der Verantwortlichkeit von Chemikalien auszubauen, um diese Bemühungen voranzutreiben. Des weiteren beobachten wir weiterhin Veränderungen zur Gesetzgebung von verbotenen Substanzen (z.B. REACH), die unsere Produkte beeinflussen könnten. Bei Bedarf passen wir unsere Richtlinien, Herstellung sowie Beschaffungsverfahren an.

 

FORTSCHRITT UND HAUPTBEREICHE top

Die Erde und die Menschheit zu schützen stellt eine lebenslange Bemühung dar. Wir haben bedeutsame Verbesserungen in Bereichen wie der Produktionsstättensanierung, Schulung von Lieferanten, Material­beschaffung, Produktdesign- und entwicklung sowie Verpackung und Sicherheit vorgenommen. Wir kennen unsere momentanen Herausforderungen und Schwächen und konzentrieren uns darauf, vermeidbare Belastungen in diesen Bereichen zu verringern. Zum Beispiel:

Wir arbeiten weiterhin an Problemen in der Lieferkette im Hinblick auf die Arbeitszeiten. Wir schließen Partner­schaften mit großen Produktionsstätten, doch einige von diesen tendieren immer noch dazu, mehr Stunden zu arbeiten als erlaubt. Probleme rühren oft von mangelnden Verfahrensweisen auf betrieblichem Niveau, aber auch von Grundursachen her, wie zum Beispiel von verspäteten Aufträgen oder Materiallieferungen. Wir entwicklen momentan ein Leitsystem, das sich mit Grundursachen befasst. Außerdem führen wir mehr Schulungen mit Produktionspartnern zu anderen Problemen durch, die sich auf die Arbeitsstunden auswirken, wie zum Beispiel Produktionsplanung und Risikomanagement (z.B. kurzfristige Aufträge).

Von der ökologischen Seite her suchen wir weiterhin nach umweltfreundlichen Materialien, die kosteneffizient sind und nicht nur den Belastungen durch das Laufen Stand halten, sondern auch die Leistungserwartung unserer technischen Produkte erfüllen. Materialien, die sowohl ökologisch als auch leistungsseitig überzeugen können, gibt es mittlerweile durchaus, doch der Preis für diese Materialien ist immer noch hoch. Umfragen in der Branche haben ergeben, dass unsere Konsumenten bereit sind, für umweltfreundliche Produkte mehr zu zahlen, dennoch gibt es eine Preisschwelle, die sie nicht überschreiten würden. Durch unser Design und unseren ökologischen Ansatz haben wir einen Weg gefunden, einige dieser höheren Materialkosten auszugleichen, wie zum Beispiel durch die Verwendung von weniger Einzelteilen und effizientere Herstellungsverfahren.

Unser Vermögen, die Lieferkette vollständig zu kontrollieren und zu bestimmen, ist ebenfalls ein Prozess. Unsere Liste von direkten Produktionsstätten ist relativ kurz und wir haben effektive Programme, um die Einhaltung von Standards sicherzustellen. Allerdings ist es sehr schwer, die Lieferketten von Materiallieferanten und anderen Zulieferern zu kontrollieren. Bei der Suche nach 140 verbotenen Substanzen stellt es eine Herausforderung dar, genaue Informationen zu ergattern, je weiter man die Lieferkette zurückverfolgt. Während wir an effektiven und verantwortungsbewussten Partnerschaften mit diesen Zulieferern arbeiten, erfordert dieser Bereich unsere höchste Aufmerksamkeit.

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN top

Wo stellt Brooks seine Produkte her?
Wir entwerfen, entwickeln und legen jeden Bestandteil und Nadelstich unserer leistungsstarken Laufschuhe in den USA fest. Hergestellt werden sie in Betriebsstätten auf der ganzen Welt, wie z. B. in China, Malaysia, Vietnam, Taiwan, Korea, Türkei, Griechenland, Israel, die Philippinen, Thailand und Kanada.

Wie entscheiden Sie, wo Ihre Produkte hergestellt werden?
Brooks stellt nur leistungsstarke technische Laufschuhe her, die über erstklassige Einzelhändler verkauft werden. Wir glauben, dass unsere Standards für Produktqualität die höchsten in der Branche sind, und unsere Kunden erwarten nicht weniger als das. Um diese Standards beizubehalten, arbeiten wir mit den besten Partnern der Branche zusammen. Während wir jeden Bestandteil und Nadelstich unserer Laufschuhe in den USA, dem Hauptsitz von Brooks, entwerfen und entwickeln, produzieren wir in Betriebsstätten auf der ganzen Welt, wo Infrastruktur, Ressourcen, Kapazitäten und kostengünstige Waren zur Fertigstellung eines solchen Produktes existieren.

Wie wählen Sie die Produktionsstätten aus?
In unserem Bestreben, solide, langfristige und für alle Beteiligten vorteilhafte Geschäftsbeziehungen aufzubauen, wählen wir Hersteller sehr sorgfältig aus. Wir stellen sicher, dass jeder unsere sozialen Standards einhält, bevor wir eine Geschäftsbeziehung aufbauen. Wir besuchen die Produktionsstätten, sehen uns die Betriebsanlagen an und lassen von einem externen Wirtschaftsprüfer die Einhaltung der sozialen Standards überprüfen, bevor ein Schuh oder Bekleidung in dieser Produktionsstätte hergestellt wird. Wir erwarten zudem von den Produktions­stätten, dass keine verbotenen Substanzen in der Produktion unserer Ausrüstung verwendet werden. Durch unser Qualitätsverständnis bedingt suchen wir nur Geschäftspartner mit den besten Betriebsanlagen und Arbeitsbedingungen.

Wie viel kommunizieren Sie mit Ihren Produktionsstätten?
Wir kommunizieren regelmäßig mit allen Partnern unserer Produktionsstätten. Unsere Beschaffungsleiter und Entwickler besuchen regelmäßig unsere Produktionsstätten und kommunizieren täglich mit ihnen. Zusätzlich zu unseren externen Audits zur Einhaltung der sozialen und Sicherheitsstandards nehmen auch unsere internen Qualitätskontrolleure regelmäßig Audits bei diesen Produktionsstätten vor.

Hat Brooks sich jemals von Produktionsstätten getrennt, die den Verhaltenskodex des Unternehmens gebrochen haben?
Ja, das haben wir. Brooks wählt seine Partner sorgfältig aus und fühlt sich verpflichtet seine Lieferanten über soziale und ökologische Grundsätze zu unterrichten, so dass bei auftauchenden Problemen gemeinsam an dauerhaften Verbesserungen in diesen Bereichen gearbeitet werden kann. Unser Grundsatz ist es, den Produktionsstätten zu unterstützen und bei notwendigen Änderungen zu helfen. Wenn die Produktionsstätte nicht zu Verbesserungen bereit ist, beenden wir die Geschäftsbeziehung.

Welche Länder liefern Ihre umweltfreundlichsten Schuhe?
Alle Schuhe von Brooks werden in den USA entworfen und im Süden von China hergestellt.

Haben die Länder, die Schuhe von Brooks herstellen, die Konventionen der International Labor Organization (ILO - Internationale Arbeitsorganisation) ratifiziert und kommen sie diesen nach?
Alle Produkte von Brooks werden in den USA entworfen, entwickelt und im Süden von China hergestellt. China hat vier der grundlegenden ILO-Konventionen über Diskriminierung (Konvention 100, Konvention 111) und Kinderarbeit (Konvention 138, Konvention 182) ratifiziert. Da China nicht alle ILO-Leitsätze ratifiziert hat, verlangen wir von unseren Produktionsstätten ein Dokument über Arbeitsbedingungsrichtlinien und Verpflichtungen zu unterzeichnen, in dem sie zusichern die regionalen Arbeitsgesetze einzuhalten (einschließlich der Altersbedingungen und fairer Löhne), keine Kinder/Zwangsarbeiter/Sklaven zu beschäftigen und für alle Angestellten angemessene Lebensmittel, Unterkünfte und medizinische Versorgung zur Verfügung zu stellen.

Gibt es ein Verfahren damit Arbeiter sich beschweren können, falls ihre Rechte nicht respektiert werden?
Ja, wir haben eine Telefonnummer und Adresse, über die die Arbeiter sich beschweren können, falls ihre Rechte von unseren Lieferanten nicht respektiert werden. Ein externer Service wird von uns in Anspruch genommen, um uns die eingehenden Anrufe oder Briefe zu übersetzen. Die Adresse und Telefonnummer steht in dem Verhaltenskodex, der in jeder Produktionsstätte an einem für alle Angestellten zugänglichen Ort in einer Sprache, die von allen Arbeitern gesprochen wird, einsehbar ist.

Welche Schritte unternimmt Brooks bei vorgetragenen Beschwerden?
Unser Personalführungsteam bei Fruit of the Loom, unserem Mutterkonzern, sieht alle Anrufe und Briefe durch. Sollte eine Untersuchung notwendig sein, arbeitet Fruit of the Loom mit Brooks zusammen, um die vom Anrufer geltend gemachten Verstöße zu ergründen und zu beseitigen.

Wie sieht Brooks CO2-Bilanz aus?
Brooks hat sich vor kurzem mit dem Bainbridge Graduate Institute zusammengeschlossen, um die nachhaltigen Geschäftspraktiken unseres Unternehmens zu bewerten und um sich unserer CO2-Bilanz bewusst zu werden. Während wir in unserem Hauptsitz und Vertriebszentrum ein Gefühl für die Umweltbelastung haben, die wir durch Transporte, Reisen und Arbeitsabläufe verursachen, entsteht die größte Umweltbelastung an unseren Produktionsstätten. Zurzeit haben wir keine genauen Bewertungen der CO2-Bilanz unserer Produktionsstätten. Das Bild wird getrübt, wenn man die Lieferkette der von uns beschafften Materialien zurückverfolgt und erforscht, welche Belastungen unsere Beschaffungspartner auf sich nehmen, um von uns verwendete Technologien zu entwickeln. Demzufolge wird es immer mehr zur Herausforderung, eine genaue und vollständige CO2-Bilanz zu erstellen. Das wird sich nicht ändern, solange es keine anerkannten Nachverfolgungsmöglichkeiten gibt. Wir konzentrieren uns also auf bekannte und bewährte ökologische Verbesserungen, wie zum Beispiel unser Design für ökologische Lösungsansätze, um Produkte zu entwerfen. Momentan arbeiten wir mit Beratern für Umweltverträglichkeit von OASIS Environmental und Sustainable Business Consulting zusammen, um unseren Fortschritt in Bereichen wie der CO2-Bilanz voranzutreiben.

Wie integrieren wir Umweltverträglichkeit in unserem Geschäft?
Brooks ist ein Unternehmen mit aktiven Angestellten, die Outdoor-Aktivitäten genießen und lautstark ihre persönlichen Interessen zum Schutz der Umwelt äußern. Diese grundlegende Leidenschaft bietet uns eine stabile Grundlage auf der man Leistungen zur Umweltverträglichkeit aufbauen kann. Doch ein Geschäft zu führen und strategische Entscheidungen mit der Hauptsäule Umweltverträglichkeit zu treffen ist keine leichte Aufgabe. Es ist eine Reise, die nicht nur aufregend ist, sondern auch eine Herausforderung für uns darstellt. Bei Brooks sind ökologische Anstrengungen in unseren Werten des Kerngeschäfts integriert. Das bedeutet, dass jeder Angestellte die Fähigkeit besitzt, mit Rücksicht auf die Umwelt zu handeln. Wir haben ein strategisches Team für Umweltverträglichkeit, das sich für die Verwirklichung unserer Visionen und Ziele einsetzt. Umweltverträglichkeit ist nicht Etwas, das der Einzelne oder nur eine Gruppe von Menschen zu tragen hat: Wir alle tragen zum Problem bei... und zur Lösung.

 

 

Verhaltenskodex